Fragen & Antworten

Was ist Community Supported Agriculture (CSA)?
Eine Community Supported Agriculture (CSA) ist eine neue Form der Ökonomie – einfach, aber revolutionär, auf deutsch Solidarische Landwirtschaft und auf japanisch teikei [tɛi’kɛi:] genannt.

Menschen schließen sich zusammen, um gemeinsam Landwirtschaft zu finanzieren:
Verbraucher finanzieren dem Bauern seinen Anbaubetrieb und teilen sich im Gegenzug die Ernte – d. h. Erträge und Ernterisiken werden solidarisch aufgeteilt. Der Bauer ist unabhängig vom Markt und seinen Schwankungen. Schließen Sie sich einer CSA an und werden Sie ein Teil der wachsenden Bewegung, um langfristig bäuerliche Kleinbetriebe zu unterstützen.

Warum eine Kaffee CSA?
Normalerweise arbeitet eine CSA als regionale Landwirtschaft für die tägliche Ernährung. Wir versuchen dieses auf andere Bereiche auszudehnen, weltweit. teikei coffee ist ein Projekt, das Kaffeebauern und Seeleute unterstützt.

Was du für deine Teilnahme genießen kannst, ist nicht nur der wunderbare Kaffee. Deine Hilfe verbessert auf der einen Seite die finanzielle Stabilität der Kaffeebauern, was ihm die Möglichkeit gibt, qualitativ hochwertigen Kaffee zu fairen Preisen zu produzieren, auf der anderen Seite ermöglichst du einen emissionsfreien Transport.

Ist teikei coffee Fair-Trade?
Ja, wir arbeiten auf der Grundlage des fairen Handelns: Dialog, Transparenz, Respekt und Ökologische Landwirtschaft.

Was ist ein Ernterisiko?
Unser erstes Jahr ist ein Probejahr. In diesem Jahr tragen die Bauern das Ernterisiko alleine. Es gibt viele unkontrollierbare Risiken in der Landwirtschaft – Ernteausfall verursacht durch starken Regen, Sturm, Insekten, Klimawandel, etc. Wir informieren dich im Laufe des Jahres über alle Details des Anbaus, Transport und der Röstung.

Was bekomme ich nach einer guten Ernte und nach einem Ernteausfall?
Bis wir genug Mitglieder haben, um die gesamte CSA zu finanzieren, folgen wir dem Prinzip des fairen Handels, mit einem Festpreisen pro Kilo. Das bedeutet, in diesem Jahr gibt es keinen Unterschied für dich bei einer guten oder einer schlechten Ernte.

Kann ich jederzeit kündigen?
Ja. Unser erstes Jahr ist ein Probejahr. Du kannst in diesem Jahr deine Teilnahme jederzeit kündigen. Du bekommst bei einer Vorauszahlung dein Geld für den noch nicht gelieferten Kaffee voll zurück.

Wie und wann wird mein Kaffee geliefert?
Wir liefern in 1-kg-Tüten. Der Versand ist frei für alle Lieferungen ab 50 €. Du kannst wählen: 1x, 2x, 3x, 4x, 6x, 12x im Jahr, um den Kaffee frisch geröstet zu erhalten. Wir liefern innerhalb einer Woche nach jeder Röstung zu dir nach Hause. Du kannst dich auch einer Gruppe anschließen, um den Kaffee gemeinsam zu bestellen, das wird billiger für dich.

Was kostet der Kaffee und wie ist der Preis kalkuliert?
Bei einer Bestellung ab 10 kg pro Lieferung kostet der Kaffee 27 € pro kg. Bis 10 kg kostet der Kaffee 29 € pro kg. Der Versand ist frei ab 50 €.
Alle Teilnehmer zahlen im voraus für das ganze Jahr. Dies garantiert unseren Bauern den Anbau und die Abnahme. Hier unsere Kalkulation.

Kann ich den Kaffee als Nichtteilnehmer kaufen?
Ja, unser erstes Jahr ist ein Probejahr und es ist offen für Teilnehmer und Nichtteilnehmer.

Wie kann ich meinen Kaffeebauern kontaktieren?
Zweimal pro Jahr bieten wir einen Mitglieder-Tag mit einem Online-Meeting an. Du kannst auch direkt einen Brief oder eine E-Mail an uns schicken, wir werden deine Nachricht umgehend an unsere Bauer weiterleiten. Du kannst in Englisch oder Spanisch schreiben.

Kann ich die Verträge mit den Bauern sehen?
Ja. Wir werden die Verträge bald hier veröffentlichen können.

Wo wird mein Kaffee geröstet?
Der Kaffee wird in Velburg bei Nürnberg bei Bernhard Burnickl, Spezialitätenrösterei GranoMoreno geröstet. Du kannst auch grüne Bohnen bestellen für die Eigenrösteung.

Wird der Kaffee biologisch angebaut?
Unser Kaffeebauern von El Equimite sind Demeter-zertifiziert und sie bilden die angeschlossenen Fincas in Biodynamischen Kaffeeanbau aus. Diese Fincas sind noch nicht zertifiziert, wir arbeiten aber daran.

Wie lange ist der Kaffee unterwegs mit dem Schiff?
Unsere Seeleute kümmern sich gut um unsere Kaffeebohnen und sind drei Monate auf See.